Choche & gnüsse mit David GeisserOssobuco
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

© TVO Online

Ossobuco

Staffel 2022 – Folge 5
Den Sonntagnachmittag mit der Familie verbringen, statt am Herd – und trotzdem eine Hauptmahlzeit für alle zaubern? Das geht mit diesem römischen Rezept. Ossobuco lässt sich vorbereiten und schmort dann zwei Stunden lang im Ofen. Für mehr Dolce Vita!
Publiziert am Mo 2. Mai 2022 00:39 Uhr

Ossobuco alla Gemolata

Zutaten Kalbshaxen

  • 1 Kg Kalbshaxen, portioniert
  • Mehl zum Bestäuben
  • Öl zum Braten
  • 1 Zwiebel (ca. 60 g)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Lauch, nur der weisse Teil (ca. 60 g)
  • 1 Karotte (ca. 60g)
  • 1/6 Knollensellerie (ca. 60 g)
  • 1 EL Tomatenpüree
  • 6 dl Rotwein (oder 2dl Rotwein und 4 dl Kalbsfond)

300 g Cherrytomaten

Maizena zum Abbinden (optional)

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zutaten Gremolata

  • 2 Zitronen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10 g Petersilie, frisch
  • 2 EL Olivenöl, kaltgepresst

Zubereitung

An den Seiten der Haxen die Haut einritzen. Alle Gemüse schälen, Knoblauch in kleine Würfel und den Rest in Würfel mit 1 cm Kantenlänge schneiden. Salbei und Oregano fein hacken. Haxen gut würzen, in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. In einem Schmortopf im heissen Öl beidseitig anbraten.

Haxen herausnehmen, Gemüse in den Topf geben und dünsten. Tomatenpüree beigeben und leicht mitrösten. Rotwein dazu giessen und etwas einkochen lassen. Haxen wieder in den Topf geben. Mit dem Deckel zudecken und im Ofen bei 165°C rund zwei Stunden weichgaren. Nach der ersten Stunde die Cherrytomaten beigeben und fertig garen.

Sind die Haxen weich, diese aus dem Topf nehmen und die Sauce bei Bedarf passieren und eventuell abbinden, z.B. mit Maizena. Abschmecken. Für die Gremolata die Zitronenzesten abreiben, Knoblauch pressen und Petersilie fein hacken. Alles zusammen mit dem Oliven vermischen und gleichmässig über die fertigen Ossibuchi verteilen. Dazu passt Risotto, Polenta oder Kartoffelstock.

    #Food