WeltPodcast: Meghan und Harry verhandeln mit Spotify

Podcast: Meghan und Harry verhandeln mit Spotify

Mega-Deal
Spotify soll Meghan Meghan Markle und Prinz Harry einen Mega-Deal angeboten haben. Das Herzogen-Paar soll wöchentlich eine Podcast produzieren und damit Millionen verdienen.
Publiziert am Mo 31. Aug 2020 14:33 Uhr

Erzählt Meghan Markle bald über das angeblich angespannte Verhältnis zur Schwägerin Kate? Oder verrät Prinz Harry, wie es ihm wegen der Streitereien in der Familie geht? Fest steht auf jeden Fall, wenn Meghan Markle und Prinz Harry gemeinsam einen Podcast produzieren, dann wird die Welt zuhören.

Millionen Dollar für Podcast-Serie

Der Musik- und Media-Streamingdienst Spotify soll dem Herzogen-Paar einen Mega-Deal angeboten haben, der kurz vor dem Abschluss steht, wie die britische Zeitung «The Mirror» schreibt. Demnach sollen Meghan und Harry für eine Summe von mehreren Millionen Dollar einen wöchentlichen Podcast für die Plattform produzieren.

Michelle Obama als Vorbild

Das Angebot erfolgte offenbar nach der Lancierung des Podcast von Michelle Obama. Die ehemalige First Lady hat bei Spotify für Traumquoten gesorgt. Sie schaffte den Spagat, Entertainment, sozialpolitische Themen und persönlichen Erfahrungen zu vereinbaren.

Paar kann frei sprechen

Solch ein Spagat könnte auch das Ziel von Meghan und Harry sein. Sind die Gerüchte wahr, ist zu vermuten, dass es in den Episoden vor allem um sozialpolitische Themen geht. Herzogin Meghan spricht zum Beispiel öfters in der Öffentlichkeit über Feminismus und Geschlechtergleichheit. Das Paar trat auch von seiner offiziellen Position innerhalb der royalen Familie zurück, um frei sprechen zu können und sich politisch indifferent halten zu müssen.

    #Meghan Markle#Prinz Harry#Spotify
© FM1Today