OstschweizSt. GallenDieb wird via Livestream überführt
Werbung

© FM1Today/facebook.com/wafflehouserorschach/

Dieb wird via Livestream überführt

Rorschach
Im «Waffle House Rorschach» klaut ein Dieb hinter dem Rücken des Verkäufers das Laden-Portemonnaie. Was der Langfinger nicht weiss: Die Aktion wird live auf Twitch gestreamt.
Publiziert am Mi 20. Jan 2021 09:28 Uhr

Das «Waffle House Rorschach» hat in der Facebook-Gruppe «Du bisch vo Rorschach wenn...» ein unverpixeltes Video geteilt, auf dem zu sehen ist, wie ein Dieb gerade das Portemonnaie des Verkäufers klaut. Der Langfinger wusste anscheinend nicht, dass die Aktion via Livestream zu sehen war. Der Ladenbesitzer schreibt auf Facebook: «Ich habe den Mann verfolgt und vor der Aufnahme gewarnt, das Portemonnaie wurde mir nach 20 Minuten zurückgebracht.»

Werden Kunden ohne Einwilligung gefilmt?

Die Livestream-Aktion kommt nicht bei allen Facebook-Usern gut an. In den Kommentaren äussern sich einige kritisch darüber, dass Kunden offenbar ohne Einwilligung gefilmt werden. Der Chef des Hauses ist für FM1Today trotz mehrerer Kontaktversuche nicht erreichbar. Vor Ort erklärt aber ein Mitarbeiter, dass das «Waffle House Rorschach» nur ab und zu live aus dem Laden streame und die Gäste jeweils darüber informiert würden. Auch seien die Kameras gut ersichtlich. Warum dann nicht auch der Dieb bemerkte, dass er gefilmt wird, bleibt offen.

Polizei ist für Strafverfolgung verantwortlich

Die Polizei rät strengstens davon ab, ein solches Video auf Facebook zu teilen, nicht nur aus Datenschutzgründen. «Für die Fahndung und die Strafverfolgung ist einzig und alleine die Polizei zuständig», sagt Pascal Häderli, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. «Privatpersonen sollten sich in solchen Fällen immer an die Polizei wenden.»

    #Diebstahl#Rorschach#Livestream
© FM1Today